Jochen Butz

Ehrenpräsident & Gründer der Krefelder Krähen

Jahrgang 1944; verheiratet; 3 Kinder (Sohn Stefan, Tochter Eva, Sohn Christoph; Jahrgänge: 1973, 1974, 1986); Diplom-Kaufmann; Hauptberuf: von der IHK vereidigter Gutachter für Betriebswirtschaft mit eigenem Büro und bundesweiter Betätigung.

Gründungsvater, spiritus rector und Ideengeber dieses einzigartigen Vogelschwarms. Sein Motto: Gutes im Stillen bewirken und den Zuschauern im Saal gleichzeitig Freude zu machen! Von 1985 bis 2010 stand er in diversen  Paraderollen bei den Krähen auf der Bühne.

Butz schrieb dem Ensemble viele Texte auf den Leib und führte bis 2010 die Regie. Bei ihm zu Hause im Keller wurde viele Jahre lang geprobt. Zu Probenbeginn „krähdenzte“ der Rabenvater stets den obligatorischen „Rabenvater“ (ein feiner Kräuterschnaps), der die Stimmen ölt.

Animiert von Hanns-Dieter Hüsch, mehr niederrheinisches Kabarett auf die Bühne zu bringen, geht er seit 1988 auch mit eigenen Solo-Programmen auf Tournee, begleitet von seiner Tochter Eva am Piano. Sein Sohn Christoph war  viele Jahre lang ebenfalls im Ensemble der Krähen.

Näheres zum Solokabarett finden Sie auf: www.butz-krefeld.de.

Im Jahr 2010 hat Jochen Butz sich dazu entschlossen, die aktive Tätigkeit im „Krähen“-Ensemble zu beenden und die Leitung an Stefan Erlenwein zu übergeben. Das Ensemble hat daraufhin beschlossen, Jochen Butz zum Ehrenpräsidenten der „Krähen“ zu ernennen. Er steht dem Team weiterhin mit Rat zur Seite. Außerdem zeichnet Butz sich mitverantwortlich für den Kabarettpreis „Krefelder Krähe“.

Leave a Reply